Start

  Werkstatt

  Kachelöfen

  Märkte

  Kurse

  Galerie

  Wettbewerbe




  Kontakt




© 2003-2019 by
KERAMIK LERCHER

Mwst.Nr:
02349610218
 

.:: --- ::.
----------------------------------------------------------------------------

Ein Krug entsteht

 

Es ist wichtig, dass Innen- und Außenhand an der gleichen Stelle der Wandung gleichmäßigen Druck ausüben.

Es erfordert einige Erfahrung aus einer bestimmten Tonmenge die optimale Wandstärke zu erzielen (nicht zu dick, nicht zu dünn).

Sobald die richtige Wandstärke erreicht ist, bekommt der Krug seine endgültige Form. Dabei verwende ich für die Außenseite eine Holzschiene.

Als Abschluß wird noch die Schnaupe (Ausgießer) gezogen.

Der frisch gedrehte Krug wird nun einige Stunden trocknen bis er nochmals auf die Scheibe kommt und abgedreht wird. Das heisst, der Boden wird noch einmal überarbeitet, die Form eventuell korrigiert. Anschließend wird der Henkel aus frischem Ton gezogen und an dem Krug befestigt.